Warning: include_once(/homepages/11/d584460709/htdocs/glasreiniger/wp-content/plugins/Akismet3/Akismet3.php): failed to open stream: Permission denied in /homepages/11/d584460709/htdocs/glasreiniger/wp-settings.php on line 273

Warning: include_once(): Failed opening '/homepages/11/d584460709/htdocs/glasreiniger/wp-content/plugins/Akismet3/Akismet3.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.5') in /homepages/11/d584460709/htdocs/glasreiniger/wp-settings.php on line 273
Ist Glasreiniger für Fernseher gefährlich? - Glasreiniger.de Ist Glasreiniger für Fernseher gefährlich? - Glasreiniger.de

Ist Glasreiniger für Fernseher gefährlich?

Die modernen Flachbildfernseher sehen gut aus und müssen von Zeit zu Zeit von Staub und gegebenenfalls Flecken und Fingerabdrücke bereinigt werden, damit dies auch so bleibt. Manchmal reicht ein Staubtuch nicht aus, sondern es muss auf eine feuchte Reinigung zurückgegriffen werden. Während Röhrenfernseher noch etwas unempfindlicher waren, müssen LCD- und Plasmafernseher behutsam behandelt werden, um das Fernsehvergnügen nicht beispielsweise durch Kratzer zu mindern.

Das richtige Equipment wählen

Verwenden Sie für die Reinigung daher keine harten Putzschwämme oder gar Bürsten, sondern nutzen Sie weiche Lappen, vorzugsweise aus Mikrofaser. Diese sind sehr weich und saugstark, was vor allem bei der Reinigung von Elektroartikeln von Vorteil ist, da auch unter Druck kein Wasser aus dem Tuch gepresst wird und somit nicht unkontrolliert in die Elektronik fließt. Um ganz sicher zu gehen, dass es nicht trotzdem zu einem Kurzschluss kommt, schalten Sie das Fernsehgerät bei jeder feuchten Reinigung aus.

Nicht jeder Glasreiniger ist geeignet

Wischen Sie den Fernseher mit lauwarmem Wasser ab und fügen Sie dem Wasser ein paar Tropfen Glasreiniger hinzu. Achten Sie jedoch darauf, dass der Glasreiniger keine Essig- oder Zitronensäure enthält, da die Säure das empfindliche Material des Fernsehers angreifen könnte. Auch auf Scheuermittel, Alkohol oder aggressive Lösungsmittel sollten Sie unbedingt verzichten. Vermeiden Sie zudem zu viel Wasser – ein leicht angefeuchtetes Tuch reicht vollkommen aus. Andernfalls kann es passieren, dass Wasser in die Elektronik des Gerätes gelangt und der Fernseher dadurch Schaden nimmt. Verwenden Sie nicht zu viel Druck bei der Reinigung des Bildschirms. Sie werden merken, dass die Fläche ein wenig nachgibt. Bei hartnäckigen Flecken reiben Sie die Verschmutzung nicht grob und unter viel Druck, sondern wischen mehrmals vorsichtig über die Stelle. Zwar dauert die vorsichtige Reinigung einen Moment länger, schont jedoch Ihren Fernseher und hinterlässt keine unschönen, irreparablen Stellen auf dem Bildschirm.

Um Streifen zu vermeiden, wischen Sie den Bildschirm nach jeder feuchten Reinigung mit einem Mikrofasertuch trocken. Der Vorteil beispielsweise gegenüber weichen Baumwolltüchern ist, dass Mikrofaser nicht fusselt und Ihr Fernseher nicht sofort unter einer neuen Staubschicht verschwindet.

Empfohlene Beiträge
Schreiben Sie uns!